Bitcoin und die Blockchain-Technologie


Schön, dass Du wieder da bist

 

 

 

„Bitcoin ist eine bemerkenswerte kryptographische Errungenschaft … Die Fähigkeit, etwas zu erschaffen, das in der digitalen Welt nicht duplizierbar ist, hat einen enormen Wert … Viele Menschen werden darüber hinaus noch großartige Unternehmen aufbauen.“ - Eric Schmidt (Executive Chairman von Google)

 


 

 

Bitcoin und die Blockchain bei Lifebuilders24

Vorab will ich Dir einige grundlegende Dinge erklären, die zur Blockchain-Technologie und dessen Flaggschiff Bitcoin gehören. Dieses Thema ist so umfangreich, dass wir in diesem Artikel lediglich an der Oberfläche kratzen werden. Ich finde es jedoch essenziell, dass Du die "Basics" dahinter verstehst und ich Dir aufzeigen kann, wo Du mehr Informationen herbekommst und vor allem wo und wie Du ins Handeln kommst.

 

Hast Du Dich schon einmal mit Kryptowährungen und der dahinterstehenden Blockchain-Technologie beschäftigt?

 

Mein Ziel ist es, Dir in möglichst wenigen Worten ein paar Dinge zu Kryptowährungen und der Blockchain-Technologie zu erzählen.

 

Ich habe mir schon diverse Projekte in der Blockchain-Technologie angesehen. Ein grosser Teil wird sich niemals durchsetzen, da viele Projekte schlicht und einfach gesagt kein aktuelles Problem lösen.

 

Beginnen wir von vorn…

 


Chancen erkennen

Du hast bestimmt schon einmal Begriffe wie: Blockchain, Dezentralisierung oder Bitcoin gehört?

 

Ich beschäftige mich nun bereits seit fast 3 Jahren mit diesem Thema, wobei mich die Blockchain als potentielle Technologie der Zukunft interessiert. In diesem Artikel will ich nicht allzu sehr in die Tiefe dieser Technologie der Dezentralisierung, Blockchain und Bitcoin eingehen. Stattdessen versuche ich Dir mit wenigen und möglichst einfachen Worten die grundlegenden Dinge, welche Du zum genannten Thema wissen solltest, zu erläutern. Ob Du nun in ein Blockchain-Projekt, Bitcoin oder andere Kryptowährungen investieren willst, ist an dieser Stelle sekundär. Fakt ist jedoch, Du wirst früher oder später mit diesem Thema konfrontiert werden.

 

Die Vergangenheit zeigt uns, dass es von grossem Vorteil ist, wenn wir die kommenden Wellen erkennen und auch zu nutzen wissen. Hierzu gibt es unzählige Beispiele, wie die Erfindung des Autos Ende des 19. Jahrhunderts oder das Internet in den 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Du kennst all diese Beispiele und die dahinterstehenden Firmen, welche heute zu den grössten Konzernen der Welt gehören.

 

Auch in diesem neuen Segment, höre ich oft die Aussage: „Leider habe ich den Einstieg in Bitcoin verpasst“. Dies ist nur bedingt richtig… Fakt ist: Ja, Bitcoin hättest Du im Jahre 2013 unter 100 Dollar kaufen können und ja 2017 unter 1000 Dollar. Du hättest noch früher Bitcoin noch viel günstiger kaufen können, alles richtig. Bitcoin steht heute, als ich diesen Artikel verfasse knapp unter 10‘000 Dollar und war schon einmal knapp 20‘000 Dollar wert. Auch heute noch sehen viele Kenner der Krypto-Szene den Bitcoin in einigen Jahren viel höher. Wie und wo die Reise hinführt können wir, "A" nicht voraussagen und "B", würden diese möglichen Szenarien an dieser Stelle den Rahmen sprengen, um weiter darauf einzugehen. Ich will Dir damit nur aufzeigen, es ist definitiv noch lange nicht zu spät und vor allem es gibt vielversprechende Projekte, welche noch am Anfang stehen und ein enormes Potential aufzeigen.

 


Was ist die Blockchain?

„Eine Blockchain, zu Deutsch Blockkette, ist eine digitale dezentrale Datei, in der dieselbe Informationen von allen Mitgliedern einer Gesellschaft abgespeichert und Updates in regelmässigen Zeitblöcken an die bereits bestehende Information gehängt werden, sodass jeder Teilnehmer die gesamte Information besitzt und sich nicht auf andere verlassen muss.“

 

Eine Blockchain ist eine verteilte, öffentliche Datenbank. Im Kontext von Bitcoin wird diese Datenbank genutzt um Geldtransaktionen zu verwalten. Der Begriff „Chain“ kommt von der Kette, zu der die Transaktionen in chronologischer Reihenfolge hinzugefügt werden.

 

Die Blockchain ist jedoch viel mehr als eine Datenbank für Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Co.! Du kannst Dir die Blockchain wie ein digitales Kassenbuch vorstellen, in welchem Einträge stehen. In der Blockchain ist es jedoch nicht so, dass diese Einträge von einer Person oder Firma kontrolliert werden, sondern sie sind dezentral. Also hat jeder Computer, jeder Rechner praktisch eine Kopie der Blockchain drauf. Dies bedeutet das hier nicht mehr eine Zentralisierung stattfindet, welche im Endeffekt über alle Deine Daten verfügt und einen zentralen Angriffspunkt liefert. Die Daten werden dabei über einen Private Key gesichert. Ganz einfach gesagt, wer den Private Key besitzt, besitzt die Daten oder eben das Geld.

 

Die Stärken der Blockchain-Technologie

Unveränderbarkeit (Es muss durch die Community zum Konsensus kommen)
Privatsphäre (Teilnahme allein durch die Erstellung eines Private Keys)
Vertrauen (Die Vermischung von Kryptografie und Mathematik)
Kompatibilität (Blockchains können über Protokolle miteinander kommunizieren)
Transparenz (Einsicht in die Blockchain, bedeutet nicht mehr vertrauen auf eine Auditgesellschaft etc.)
Redundanz (Eine Blockchain ist dezentral, deshalb liegt enorme Redundanz an Datenspeicherung vor)
Offenheit (Jeder kann theoretisch einer Blockchain mittels Private Key beitreten)

Mögliche Anwendungsbereiche der Blockchain

  • Finanzbereich (Kryptowährungen)
  • Treuepunkte
  • Kreditkarten
  • Airlines
  • Computerspiele
  • Instagram, YouTube, Facebook etc.
  • Dokumente wie PDF etc.
  • Verträge
  • Grundbucheinträge
  • Pässe und Ausweise
  • Patente und Marken
  • Patientendaten, Impfpässe et.
  • WhatsApp, E-Mail, SMS etc.
  • Suchmaschinen wie Google
  • Daten und Passwörter
  • Notare, Anwälte etc.
  • Computerprogramme
  • Wetten, Lottostellen etc.
  • Casino, Poker etc.
  • Versicherungen
  • Belohnungen wie auch Sanktionen bei Fehlverhalten
  • Beteiligungen z. B. an Unternehmen
  • Globale Abmachungen zwischen Staaten
  • Gerichte
  • Künstliche Intelligenz
  • Skynet
  • Handelsregister
  • Immobilien
  • Buchhaltung
  • Audits, z. B. TÜV und ISO
  • Logistik (nachverfolgen Kühlkette und Lagerung)
  • Edelsteine (Reinheit, Herkunft etc.)
  • Medikamente
  • Musik und Filmrechte
  • Wahlen und Abstimmungen
  • Energie (Windturbine-System Zürcher)
  • Erneuerbare Energien (Die Energieversorgung der Zukunft)
  • Mautstellen und Weiteres im Verkehr
  • Spenden (kommt Spende an und wofür wird sie genutzt)
  • Steuern
  • Fake News erkennen
  • Schulbildung und Unterricht
  • Lebensläufe und Zeugnisse
  • Bewertungsplattformen (Hotels, Restaurants etc.)
  • Selbstfahrende Autos (Tesla), Flugzeuge, Drohnen etc.
  • Informationsaufbewahrung
  • Dritte Welt
  • Flüchtende (Herkunft erkennen)
  • Internet der Dinge (Kühlschrank bestellt selbst nach, Auto bezahlt Parkgebühr selbst etc.)
  • Weltraum (NASE und SpaceX)

Dies ist jetzt bloss an der Oberfläche gekratzt. Die Blockchain kann, und ich denke sie wird, die grösste Revolution seit dem Erfinden des Internets. Interessant wird sein, welche Firmen sich wie positionieren, welche verschwinden werden und welche aus dem nichts kommen und zu Milliarden-Unternehmen werden.

 


Was sind Kryptowährungen?

Lass uns kurz auf Kryptowährungen eingehen…

 

Eine Kryptowährung ist eine digitale Währung auf der Blockchain, bei der jede Regel oder Regulierung in den kryptographischen Algorithmus programmiert wird. Die Kombination von Krypto-graphie und –Währung gibt dieser neuen Art von Geld den Namen Krypto-Währung. Es bedeutet im Grunde nichts anderes als eine Währung, die durch Kryptographie gesichert und rar gemacht wird.

 

Die Mutter aller Kryptowährungen ist der “Bitcoin“

Das Bitcoin-Zahlungssystem wurde erstmals 2008 in einem unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto veröffentlichtem Dokument beschrieben. Bitcoin ist dezentral und kann direkt von Person zu Person als Zahlungsmittel verwendet werden. Der Bitcoin entsteht durch sogenanntes Mining (Schürfen) und ist auf eine maximale Anzahl von 21 Millionen Stück limitiert. Wobei der letzte erst in ca. 140 Jahren durch Mining entsteht.

 

Was ist Mining?

Mining (Schürfen) ist ein Prozess in einem dezentralen System um Konsensus zu kreieren. Konsensus bedeutet Zustimmung und ist die Einigung darüber, was passiert ist und was nicht. Wir sprechen hier im Bitcoin-Network von Proof of Work. Weiter gibt es Proof of Stake und Proof of Importance.


Meine Meinung zu Bitcoin und der Blockchain

Ich bin ein grosser Fan von der Blockchain-Technologie und dessen Potential. Ich selbst finde, jeder sollte sich mit dieser Technologie beschäftigen. Wie eingangs erwähnt, ist jede neue Technologie am Anfang auf den ersten Blick kompliziert und verwirrend. Jedoch finden wir schnell heraus, dass dies gar nicht so ist, sondern einfach etwas neues und unbekanntes.

 

Bitcoin hat für mich das Potential durch dessen Begrenztheit, das digitale Gold der Zukunft zu werden. Von mir aus gesehen, sollte jeder etwas Bitcoin besitzen. Bitcoin ist das Investment für die Zukunft und jeder kann es ganz einfach und mit wenig Aufwand kaufen.

 

 

Du hast Interesse Bitcoin zu kaufen oder Dich mehr mit diesen Themen beschäftigen?

 


Wie gehts weiter?

Willst Du Dich tiefer in die Materie Rund um Blockchain, Dezentralisierung, Bitcoin und Kryprowährungen einlesen, empfehle ich dir die Bücher von Dr. Julian Hosp: KRYPTO WÄHRUNGEN und BLOCKCHAIN 2.0

 

Ebenfalls empfehle ich Dir dessen YouTube Kanal: Bitcoin, Aktien, Gold und Co.

 

Wenn Du bis hierher gelesen hast und neu im Thema bist, freue ich mich wenn ich Dir bereits weiterhelfen konnte.

 

Du willst jetzt in Bitcoin und Co. investieren?

Du kannst schon für wenige Euro einen Teil von einem Bitcoin kaufen. Früher habe ich immer gedacht, ich muss diese Coins ganz kaufen. Bei Bitpanda zum Beispiel, kannst Du bereits ab 25 Euro in Kryptowährungen investieren. Für mich ist Bitpanda die Empfehlung um in Kryptowährungen zu investieren. Einfache übersichtliche Handhabung, jederzeit und schnell auszahlbar und ein unglaublich kompetenter schneller und sympathischer Support zeichnet dieses Unternehmen aus.

 

Du hast bereits Bitcoin und willst eine Idee, wie Du diese gewinnbringend anlegen kannst?

 

Die künstliche Intelligenz von VolumeX bekommt aktuell immer mehr Zuwachs.


Du willst mehr Informationen?

Ich freue mich über Deine Kontaktaufnahme und beantworte Dir gerne sämtliche Fragen

 

Du findest mich auch auf: Instagram


Buchempfehlungen zum Thema:

*Die zusammengefassten Bücher findest Du hier...



"Dieser Blog ist basierend aus meinen Lebenserfahrungen und ist rein meine Ansicht der Dinge, fernab jeglicher Rechthaberei. Ich freue mich über Ergänzungen, Feedback und Anregungen jeglicher Art." ☺

Die empfohlenen Produkte ist sogenanntes Affiliate Marketing


Daniel Zürcher Lifebuilders24

Alles Gute wünscht Dir

 

Lifebuilders24

Daniel Zürcher

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Stowi (Dienstag, 04 August 2020 11:43)

    Selbst für Laien gut verständlich und informativ.
    Genauso wie dein letzter Blog über Volumex. Sind beide für mich sehr hilfreich. Danke für dein Engagement. Freu mich auf den nächsten :)

  • #2

    Daniel wesenauer (Dienstag, 04 August 2020 12:18)

    mega geiler text und sehr ausführlich gut beschrieben � und das mit volumex ist auch eine super geile firma !! ��

  • #3

    Desi (Dienstag, 04 August 2020 12:21)

    Sehr guter Mehrwert den du gibst, sehr verständlich geschrieben und tolle Ideen bzgl der Anwendungsbereiche von Kryptowährungen. Bin gespannt was die Zukunft mit sich bringt.