8 Tipps für besseren Schlaf


Schön, dass Du wieder da bist

 

 

"Wenn Du in der Nacht nicht schlafen kannst, liegt es daran, dass Du wach bist." – Japanisches Sprichwort

 

 

Im heutigen Blogartikel, sprechen wir darüber, wie Du Deine Schlafqualität optimierst und dadurch Deine Energie im Alltag steigerst.

 

Es wird Dir helfen in allen Lebenslagen schneller erfolgreich zu werden, Du wirst weniger mit Müdigkeit und Antriebslosigkeit zu kämpfen haben, hast bessere Beziehungen und vor allem bessere Gesundheit und Wohlbefinden.


Warum Schlaf so wichtig ist

Im Allgemeinen, kann Schlafmangel viele folgen haben, welche sich zunächst jedoch nur sehr wenig oder gar nicht bemerkbar machen, sofern Du Dich nicht bewusst im Laufe des Tages auf Deine Emotionen und Leistungsfähigkeit konzentrierst.

  • Mit der Zeit beeinträchtigen schlechter oder zu wenig Schlaf Deine Emotionen und Deine Leistungsfähigkeit.
  • Gemäss mehreren Studien, ist Schlafmangel u.a. auch der Verursacher eines erhöhten Cortisolspiegels.
  • Schlafmangel führt zu Verschlechterung Deiner mentalen Fähigkeiten und führt zu einer höheren Reizbarkeit. Wir alle kennen es, wenn wir durch zu wenig Schlaf an Produktivität verlieren.

Zudem wurde in einer Studie mit verschieden psychologischen Tests angeschaut, wie optimistisch und Grundpositiv Leute mit genügend Schlaf im Vergleich zu Leuten mit zu wenig Schlaf sind. Das Ergebnis, kannst Du Dir vermutlich denken…

Die Ausprägung beider genannten Eigenschaften, vielen bei jenen Leuten mit genügend Schlaf um einiges besser aus.

 

Dies bedeutet, zu wenig oder schlechten Schlaf, hat definitiv Auswirkungen auf Deine Denkweise. Zudem führt Schlafmangel zu mehr Hunger, da unser Körper in einem Alarmzustand ist und denkt er bräuchte mehr Energie in Form von Nahrung. Die Wahrheit ist, er bräuchte nur mehr guten Schlaf.

 

Zusätzlich erhöht sich durch permanent zu wenig Schlaf, das Risiko auf Diabetes und andere Krankheiten. Gemäss mehreren Schlafforschern, ist Schlafmangel ein Grund für die stetig steigenden Depressionsraten, vermehrtes Auftreten von Burnout-Patienten und wie bereits erwähnt übergewichtige Menschen.


Positive Eigenschaften wenn Du genügend schläfst

Natürlich hat es nicht nur Auswirkungen, wenn Du zu wenig Schlaf bekommst, sondern lässt sich der "Spiess“ natürlich auch zu Deinen Gunsten umdrehen. Qualitativ hochwertiger Schlaf, in angemessener Länge, hat mindestens so viele Vorteile, wie Schlafmangel Nachteile hat.

  • Schlaf ist grundsätzlich unsere Erholungsphase, in der wir zur Ruhe kommen und uns regenerieren. In dieser Zeit findet die Regeneration der Zellen statt und wir schalten von bewussten Gedanken ab.
  • In der Zeit des Schlafens, verarbeiten wir alles, was wir über den Tag gelernt haben und fliesst in unser Langzeitgedächtnis.

Dir muss bewusst sein, das Du Dich während dem schlafen in jeglicher Hinsicht in der Aufbauphase befindest.

Durch genügend und guten Schlaf, bekommst Du im Umkehrschluss mehr Energie, wirst produktiver, glücklicher und dadurch auch erfolgreicher in allen Lebensbereichen.

 

Wenn Du morgens nicht mit absoluter Leichtigkeit aus dem Bett kommst, hast Du noch Verbesserungspotential.


Hier meine 8 Tipps um besseren Schlaf zu bekommen

 

Tipp #1: Halte Dein Zimmer kühl

Die richtige Wärme spielt beim Schlaf eine wichtige Rolle. Die optimale Schlaftemperatur liegt beim 15 bis 20 Grad. Schläfst Du in einer Umgebung, wo dieser Temperatur nahe kommt, fällt es deinem Körper viel leichter einzuschlafen und letztlich auch in den Tiefschlaf zu kommen. Du tust Dir selbst einen Gefallen damit, Dein Schlafzimmer relativ "kühl" zu halten.

 

 

Tipp #2: Meide Bildschirme vor dem schlafen

Eine extrem schlechte Angewohnheit, ist es im Bett noch an Deinem Handy zu sein. Fakt ist, dass das sogenannte Blaulicht, welches von Elektrogeräten produziert wird die Melatoninproduktion (Schlafhormon) reduziert. Was im Umkehrschluss bedeutet, dass unser Schlafhormon wortwörtlich „verarscht“ wird, da das Blaulicht Tageslicht vorspielt und Dein Körper dadurch denkt, es sei mitten am Tag.

 

Verzichte eine Stunde vor dem Schlafen gehen komplett auf elektronische Geräte, sprich schalte sie am besten komplett aus und stell das Handy auf Flugzeugmodus.

Gezielt offline gehen...

 

 

Tipp #3: Kein Koffein am Abend

Kaffee an sich ist überhaupt kein Problem, im Gegenteil, hat das Heissgetränk viele gesundheitliche Vorteile sofern Du es in angemessener Menge zu angemessener Zeit konsumierst.

Jedoch neigen viele dazu auch in den Abendstunden noch Koffein zu sich zu nehmen. Durch den Abendlichen Koffeinkonsum, wird Dein Schlaf schlechter und Du verspürst eine permanente innere Unruhe.

 

 

Tipp #4: Dunkle Dein Zimmer ab

Nicht nur künstliches Licht wie durch Bildschirme, beeinträchtigt Deinen Schlaf, sondern auch Licht welches von aussen in Dein Zimmer drängt, beispielsweise durch eine Strassenlaterne verursacht. Unsere Haut besitzt Rezeptoren, welche die Lichteinstrahlung wahrnehmen können und den Schlaf dementsprechend regulieren. Wenn Dein Zimmer zu fest beleuchtet ist, wird somit ein Signal an Dein Gehirn gesendet wodurch das Gehirn denkt es sei Tag. Natürlich wirst Du nicht gleich wach, jedoch leidet die Qualität Deines Schlafs darunter.

 

 

Tipp #5: Ein gutes Bett

Ein gutes Bett ist eines deiner besten Investments. Durch die vielen positiven Aspekte von besserem Schlaf, wirst Du mit einem besseren Bett sofort mehr Leistung bringen können.

 

 

Tipp #6: Den Kopf abschalten

Du kennst es bestimmt, Dir gehen alle Aufgaben des bevorstehenden Tages durch den Kopf. Oder Dein Kopf ist voller Ideen und Dinge, welche Du tun willst und Du kommst einfach nicht zur Ruhe. Wenn Du dabei bewusst abschalten willst, geht es oft noch viel weniger und Du brauchst Stunden um einzuschlafen.

 

Was hier enorm Abhilfe schafft, ist das Schreiben von Journalen. Wenn Du die Dinge auf Papier bringst, hilfst Du Deinem Gehirn abzuschalten und gleichzeitig beginnt Dein Unterbewusstsein daran die Dinge zu verwirklichen.

 

Eine weitere Möglichkeit ist Meditation. Meditation ist schon lange nicht mehr nur etwas für Mönche aus asiatischen Klöstern, sondern eine feste Gewohnheit erfolgreicher Menschen der ganzen Welt.

Weshalb Du meditieren sollst...

 

 

Tipp #7: Sport und Bewegung

Dass Sport unser Leben in allgemeiner Hinsicht bereichert, brauche ich Dir an dieser Stelle bestimmt nicht nochmal zu erzählen. Sport ist das wohl beste Werkzeug um sich auszupowern und von den Gedanken des Alltags abzuschalten.

 

 

Tipp #8: Abendroutine

Abendroutine bedeutet, dass aneignen von guten Gewohnheiten, welche Dir dabei helfen abzuschalten und gut einzuschlafen. Finde heraus, was Dir vor dem schlafen gehen hilft und mache es zu Deiner Gewohnheit. Ich beispielsweise lese sehr gerne abends, höre Musik und schreibe vor dem zu Bett gehen in meine Journale.

 


Mein Fazit

Einen Fehler der viele machen, ist es dem Schlaf und dessen Qualität keine Beachtung zu schenken. Viele schlafen im Schnitt 6 Stunden und denken, sie kommen gut damit klar. Es macht so enorm viel aus, wenn Du Deinen Schlaf schätzt und optimierst.

 

„Wenn Du Dein Leben verändern willst, verändere Dein Denken.“ –Daniel Zürcher

 


Buchempfehlungen zum Thema:*Diese Bücher sind für Dich kostenlos, Du bezahlst nur die Versandkosten.

Kostenloses Buch von Jürgen Höller
Kostenloses Buch von Dirk Kreuter
Kostenloses Buch von Alex Fischer
Kostenloses Buch von Christian Bischoff

*Die zusammengefassten Bücher findest Du hier...



"Dieser Blog ist basierend aus meinen Lebenserfahrungen und ist rein meine Ansicht der Dinge, fernab jeglicher Rechthaberei. Ich freue mich über Ergänzungen, Feedback und Anregungen jeglicher Art." ☺

Die empfohlenen Produkte ist sogenanntes Affiliate Marketing


Alles Gute wünscht Dir

 

Lifebuilders24

Daniel Zürcher

Kommentar schreiben

Kommentare: 0