Weshalb Du meditieren sollst


Schön, dass Du wieder da bist

 

 

„Nichtstun ist die allerschwierigste Beschäftigung und zugleich diejenige, die am meisten Geist voraussetzt.“- Oscar Wilde

 

 

Was haben Tom Hanks, Paul McCartney, Jennifer Anniston, Steve Jobs, Barack Obama, Bill Gates und Lady Gaga gemeinsam?

Sie sind in dem, was sie tun, überaus erfolgreich und sie meditieren täglich. Die Liste erfolgreicher Menschen, welche meditieren ist nahezu endlos lang.

 

Dabei gibt es meistens zwei Grundeinstellungen zum Thema Meditation. Es gibt die Menschen, die offen demgegenüber sind und an einen positiven Effekt glauben. Und es gibt die, die Meditation für Räucherstäbchen-Hokuspokus halten.

Meditation, wird auch heute im 21 Jahrhundert  von einigen immer noch mit einem Lächeln betrachtet, obwohl die Wissenschaft mittlerweile klar beweist, dass Meditation extreme Vorteile auf Dein Leben, Deine Beziehungen und auf Dein Business haben kann. Meditation ist weit mehr als esoterisches Gelaber.

 

Wenn es dein Ziel ist, erfolgreicher, disziplinierter, fokussierter, gelassener, ausgeglichener, wohlhabender und glücklicher zu werden, dabei auch noch Deine mentalen Fähigkeiten zu verbessern bist Du hier genau richtig.😉

 

In diesem Artikel, werde ich Dir aufzeigen, welche Vorteile und wissenschaftlich belegbare Verbesserungen Meditation auf Dein Leben haben kann. Ich werde mich in diesem Artikel des Öfteren auf Studien beziehen.


Es reduziert Deinen Stress

Viele Studien belegen derweil, das Meditation den Cortisolspiegel, jenes Hormon welches für den Stress verantwortlich ist senkt und unseren Blutdruck herunter fährt. Heisst, wir verspüren weniger Stress und sind insgesamt gelassener. Dies passiert sowohl während, wie auch nach der Meditation langfristig.

  • Dazu genügt es, Dich am Anfang einfach nur bewusst auf das ein und aus Atmen zu konzentrieren und Deinen Fokus immer wieder zurück zu bringen, wenn Du abschweifst.

Du triffst bessere Entscheidungen

Durch Meditation, verlangsamst Du Deine Gehirnwellenfrequenz, wodurch Du weniger hektisch agieren wirst und Du eher durchdachte Entscheidungen triffst.

 

Wir befinden uns den Grossteil des Tages im sogenannten Beta Status. Dies bedeutet, dass unser Gehirn schneller in den sogenannten Kampf oder Fluchtmodus (Überlebensmodus) schaltet und es uns schwer fällt eine objektive Perspektive zu bewahren.

Unser System, ist in dem Moment so überreizt, dass wir tendenziell eher zu hektisch handeln. Wodurch wir in dieser Situation oft die Fähigkeit verlieren, dass grosse Ganze zu sehen. Sprich, es kommt zu diesen Situationen, welche wir im Nachhinein bereuen. Sei es weil wir etwas Ungewolltes gesagt haben oder eine voreilige falsche Entscheidung treffen.

  • Durch Meditation, verlangsamen wir unsere Gehirnwellenfrequenz und gehen vom Beta in den Alpha-Zustand. Wir sind gelassener und haben eine objektivere Perspektive auf Dinge.

Du wirst fokussierter und verbesserst Deine Aufmerksamkeitsspanne

Meditation ist einer der besten Möglichkeiten, deinen Fokus und Deine Konzentration zu trainieren. In der Zeit der Meditation, könntest Du 1000 scheinbar wichtigere Dinge tun, doch Du trotzt Deinen abschweifenden Gedanken und lernst immer wieder zu Deinem Fokus zurück zu gelangen, wie Dein Atmen oder Dein Körper.

 

Diese Fähigkeit, überträgt sich automatisch auf Dein Leben und Du kannst dadurch länger konzentriert bei einer Sache bleiben und Dich darauf konzentrieren. Gerade heutzutage, ist eine hohe Konzentrationsfähigkeit selten geworden.

  • All die Ablenkungen, welche uns permanent zu Verfügung stehen, machen dies enorm schwer.

Du wirst disziplinierter

Du steigerst Deine Willenskraft und gehst leichter an „unangenehme“ Dinge heran. Langweilige Routineaufgaben sind scheinbar kein Problem mehr.

Auch wenn Du wie bei allen positiven Gewohnheiten den Effekt nicht sofort verspürst, kannst Du Dir sicher sein, dass es Dir auf lange Sicht gut tut und es sich lohnt daran zu bleiben.

  • Gerade, wenn es Dir oft schwer fällt, Dinge zu tun, welche Du Dir vorgenommen hast, wird Dir Meditation enorm weiterhelfen.

Du wirst intelligenter und kreativer

Meditation führ zu einer gesteigerten Neuroplastizität. Das ist die Fähigkeit Deines Gehirns, die eigene Struktur auf Basis von Umwelteinflüssen, zu verändern und zu verbessern.

Das bedeutet konkret, dass Du schneller in der Lage bist, Dich zu verbessern und zu entwickeln und diese Veränderungen sich dann im Gehirn verankern. Auch bedeutet es, dass Du dadurch tief verankerte Denkmuster verändern kannst.

 

Lange Zeit dachten Wissenschaftler das Gegenteil. Nämlich, dass sich das Gehirn im Erwachsenenalter im Wesentlichen nicht mehr verändert.

Studien beweisen jedoch heute, dass Meditierende ihre Gehirnstruktur deutlich zu positiven verändert haben. Sie habe eine viel stärkere Fähigkeit, ihre Gedanken, Verhaltensmuster und Reaktionen besser zu kontrollieren.

 

Deine Gedanken entscheiden massgeblich über Deinen Erfolg. Eine wegweisende Studie der Harvard Neurowissenschaftlerin Dr. Sarah Lessak aus dem Jahr 2005 ergab ausserdem, dass erfahrene Meditierende ein höhere neuronale dichte und mehr Aktivität in ihrem präfrontalen Kortex aufwiesen.

  • Dies klingt etwas kompliziert, sind jedoch genau die Eigenschaften, welche Albert Einsteins Gehirn so einzigartig gemacht haben.

Du lernst schneller und kannst Dir Dinge besser merken

Forscher der Universität von Kalifornien Santa Barbara stellten fest, dass College Studenten welche die Meditation praktizierten, signifikante Verbesserungen in ihrem Arbeit und Langzeitgedächtnis machten. Dies führt dazu, dass sie sich sowohl kurzfristig, als auch Langfristig Dinge besser merken können und mit hoher Wahrscheinlichkeit später mehr Erfolg im Beruf haben.

 

Wortwörtlich sagt die Studie:

  • „Unsere Ergebnisse legen nahe, dass Meditation eine Effektive und effiziente Technik zur Verbesserung der mentalen Funktion ist, mit weitreichenden positiven Auswirkungen.“

Du wirst geduldiger

Ungeduldig zu sein, ist einer der hinderlichsten Eigenschaften um erfolgreich zu werden.

Nachhaltig ein Business aufzubauen, gesünder und fitter zu werden, Beziehungen aufzubauen, all das benötigt Zeit und Geduld.

Ungeduld führt bei so manchem Menschen dazu, dass sie immer zwischen Dingen hin und her springen, Abkürzungen suchen oder Strategien wieder verwerfen, da sie das Gefühl haben das sie zu langsame Ergebnisse bringen.

  • Meditation hilft Dir den inneren Nörgler leichter abzustellen und ausdauernder wie beharrlicher einer Sache nachzugehen bis die Ergebnisse eintreffen.

Du lernst Dich selbst besser kennen

Du kannst leichter limitierende Glaubenssätze identifizieren und auflösen. Meditation und Achtsamkeit kann helfen über unsere eingeschränkte Perspektive auf die Welt zu sehen. Aber auch um eigene Muster und Geschichten zu identifizieren die wir uns laufend selbst erzählen.

 

Durch Meditation, erhöhen wir unser Bewusstsein für die Gedanken, welche in unserem Kopf herumschwirren.

  • Deine Gedanken erschaffen Deine Realität, welche Du durch Meditation besser beobachten kannst.

Du schützt dich vor psychischen Krankheiten

Forscher der University of Oregon, fanden heraus, dass bestimmte Meditationstechniken vor psychischen Erkrankungen schützen können.

  • Meditation hilft Dir dabei psychischen Krankheiten vorzubeugen oder diese zu bekämpfen.

Du kannst besser mit Emotionen umgehen

Das ist das Ergebnis einer Studie der Zeitschrift Frontiers in Human Neuroscience, die zeigt dass die Reaktion unseres Angstzentrums auf emotionale Reize durch Meditation ebenfalls positiv verändert wird und negative Emotionen dich nie mehr übermannen.

  • Du kannst einfach besser mit Wut, Ärger und Angst umgehen und wappnest Dich dadurch gegen die gut dokumentierten negativen Auswirkungen von Stress, Angst und Depressionen.

Du verbesserst Deine Beziehungen

Untersuchungen des Medical Centers der University of Rochester haben gezeigt, dass Ärzte die in Meditation ausgebildet sind,  weniger verurteilen mehr Selbstbewusstsein haben und bessere Zuhörer in der Interaktion mit Patienten sind.

Zudem stellten Forscher der Universität Harvard fest, Meditation Menschen hilft grosszügiger zu werden und weniger egoistisch zu handeln.

  • Dies sind genau die Dinge, welche wir im privaten wie geschäftlichen brauchen um gute Beziehungen aufzubauen.

Meditation verbessert Dein Immunsystem

Meditation kann Dich vor Erkältungen und anderen Krankheiten schützen. Auch hier haben Studien gezeigt, dass Menschen, welche regelmässig meditieren weniger Arbeitstage im Jahr durch Krankheit aussetzten. Meditation wird sogar schon zur Steigerung der Schmerztoleranz eingesetzt. Auch hier hat eine Studie herausgefunden, dass die Schmerztoleranz bei Menschen nach der Meditation zugenommen hat und die subjektive schwere von Schmerzen der Teilnehmer damit deutlich gesunken ist.

  • Bedeutet, es fällt Dir einfacher mit Schmerzen umzugehen und Du entwickelst eine bessere Resistenz gegen Viren.

Du schläfst besser

Eine Studie der University of Utah, hat belegt dass Meditation nicht nur dazu beitragen kann unsere Emotionen und Stimmungslage besser zu kontrollieren, sondern auch dazu beitragen kann, nachts besser zu schlafen.

 

Die Studie besagt demnach:

  • Menschen die über ein höheres Mass an Achtsamkeit berichten, beschreiben eine bessere Kontrolle über Ihre Emotionen und ihr Verhalten während des Tages und mehr Entspannung vor dem schlafen gehen und dadurch besseren Schlaf.

Mein Fazit:

Meditation macht bewiesenermassen insgesamt glücklicher und steigert Deine Lebensqualität. Das kann ich bestätigen, wobei ich mit Meditation noch am Anfang stehe und mich hier überhaupt nicht als Experte bezeichnen will, bin ich absolut begeistert und davon überzeugt, dies weiter zu praktizieren und mich ständig weiter zu entwickeln.

 

Es gibt viele gute Gründe mit der Meditationspraxis zu beginnen. Wichtig ist, Dich zu Beginn nicht zu überfordern, da dies die Motivation schnell schwinden lässt. Es macht wenig Sinn, Dir direkt vorzunehmen ab morgen täglich eine Stunde zu meditieren. Zu empfehlen sind zunächst kurze Einheiten, die Du nach und nach in der Länge steigerst.

 

Bei der Meditation müssen übrigens keine komplizierten Sitzhaltungen eingenommen werden. Vielmehr ist es wichtig, dass man sich wohl fühlt und möglichst viele Störquellen ausschaltet.

 

 

 „Veränderung wird nur hervorgerufen durch aktives Handeln, nicht durch Meditation oder Beten allein.“ -Dalai Lama

 


Buchempfehlungen zum Thema:*Diese Bücher sind für Dich kostenlos, Du bezahlst nur die Versandkosten.

Buch: UNAUFHALTBAR Gratis
Buch: DENKEN-HANDELN-WOHLSTAND
Buch: SPRENGE DEINE GRENZEN
Buch: Glückskinder GRATIS

*Die zusammengefassten Bücher findest Du hier...



"Dieser Blog ist basierend aus meinen Lebenserfahrungen und ist rein meine Ansicht der Dinge, fernab jeglicher Rechthaberei. Ich freue mich über Ergänzungen, Feedback und Anregungen jeglicher Art." ☺

Die empfohlenen Produkte ist sogenanntes Affiliate Marketing


Alles Gute wünscht Dir

 

Lifebuilders24

Daniel Zürcher

Kommentar schreiben

Kommentare: 0