· 

12 Fitness Mythen welche Dir den Erfolg kosten können


Schön, dass Du wieder da bist

 

„Ich messe den Erfolg nicht an meinen Siegen, sondern daran, ob ich jedes Jahr besser werde.“ Tiger Woods

 

Im diesem Blogartikel, verrate ich Dir meine Top 12 Fitness Mythen an die Du wo möglich noch glaubst und die Dir den Erfolg beim Muskelaufbau rauben.

 

So oft, höre ich sogenannte Mythen rund um das Thema Kraftsport und Muskelaufbau. Gerne will ich hier spontan Abhilfe schaffen. Ich werde sämtliche Themen ausführlich in weiteren Blogartikeln erklären und gehe deshalb in diesem Artikel nicht genauer darauf ein.

 

Es freut mich, Dir die einzelnen Punkte in den dazu verlinkten Blogartikel genauer zu erläutern.

 

Meine Top 12 Fitness Mythen

# 1 Du brauchst Supplements um Muskeln aufzubauen

Du benötigst um Muskeln aufzubauen kein einziges Supplement. Du kannst Deinen Eiweissbedarf, Deine Omega3 Fette, Dein Creatin und so weiter auch über die richtige Ernährung abdecken.

 

Ich persönlich finde Supplemente eine enorme Hilfe, welche Dir helfen Deine Nährwerte und Vitamine genau abzudecken. Beispielsweise ein gutes Eiweisspulver, die "Essentials (Omega3 D3 K2)" von More Nutrition oder den "Every Workout" von More Nutrition helfen Dir dabei enorm.

 

Es geht im Endeffekt effizienter, spart Zeit und bringt etwas Schwung in die ganze Ernährungsthematik. Jedoch musst Du Dir bewusst sein, dass viel zu viele sinnlose Supplemente auf dem Markt sind, welche Dir nur das Geld aus der Tasche ziehen.

  • Wie Du den Überblick im Nahrungsergänzungsmittel Dschungel herhalten kannst findest Du hier.

# 2 Du benötigst Frühstück um Muskeln aufzubauen

Lange wurde gesagt, Frühstück sei die wichtigste Mahlzeit des Tages und essentiell um Muskeln aufzubauen. Diese ist definitiv nicht so! Natürlich ist nichts gegen ein vor allem Eiweiss und Fetthaltiges (gesunde Fett versteht sich) Frühstück einzuwenden.

 

Fakt ist aber, um Muskeln aufzubauen brauchst Du kein Frühstück und der Mythos, dass der Stoffwechsel in der Nacht einschläft und Du deshalb gleich nach dem Aufstehen Essen sollst ist falsch.

 

Wenn Du erst am Mittag oder später isst, baust Du in dieser Zeit keine Muskeln ab. Wir haben einen sogenannten Aminosäuren Pool, welcher dies verhindert. Du brauchst kein Frühstück um Power zu haben, Muskeln aufzubauen oder Deinen Stoffwechsel anzukurbeln.

  • Weshalb ich Fan vom „Intermittent Fasting“ geworden bin, was „Intermittent Fasting“ überhaupt ist und was Du darüber wissen sollst, erfährst Du hier.

# 3 Es ist egal welche Kalorien Du isst, Kalorien sind Kalorien

Ist eine Kalorie, gleich eine Kalorie? Ist es egal welche Art Kalorien Du isst?

 

Wir sprechen hier vom Verhältnis, der Kohlenhydrate, Eiweisse und Fette zueinander. Wenn Du beispielsweise 3000 kcal (Kilokalorien) über Deine Ernährung zu Dir nimmst, macht es sehr wohl einen Unterschied in welchem Verhältnis, Du Dir die Kohlenhydrate, das Eiweiss und das Fett zu führst.  

 

Das Ganze hat mit dem "thermischen Effekt" der Nahrung zu tun und erklären wir dir hier ausführlich.

  • Fakt ist, eine Kalorie ist nicht gleich eine Kalorie.

# 4 Du musst alle paar Stunden Eiweiss essen

Ein sehr fest eingefahrener Mythos, den ich oft höre, ist das wir alle paar Stunden Eiweiss konsumieren müssen um nicht Muskeln abzubauen. Das ist schlichtweg nicht war, es gibt genügend Studien, welche dies belegen. Du wirst nicht "Katabol“ wenn Du nicht alle paar Stunden Eiweiss zu Dir nimmst.

 

Wie bereits erwähnt, haben wir einen "Aminosäuren Pool", welchen Du auch als Eiweissspeicher bezeichnen kannst. Natürlich sollst Du darauf schauen, das Du über den Tag genügend Eiweiss zu Dir nimmst, jedoch muss dies nicht alle paar Stunden strikt nach Uhr geschehen.

 

*Katabol bedeutet der Abbau von Nahrungsmitteln oder Körpereigenen Substanzen beziehungsweise Stoffen. Sprich Du verlierst Muskeln.

  • Du musst nicht alle paar Stunden Eiweiss essen.

# 5 Gezielt an bestimmten Körperstellen Fett verlieren

Dies ist nur ein halber Mythos. Früher sagte man ganz klar, es geht nicht an einzelnen Körperstellen gezielt Fett zu verlieren. Es gibt jedoch heute neuere Studien, welche zeigen, dass es machbar sein soll...

 

Es ist grundsätzlich so, dass der Körper allgemein Fett verliert und Du nicht gezielt nur an einer bestimmten Stelle Fett verlieren kannst.

  • Stundenlanges Bauchtraining ist nicht die Lösung um das Bachfett los zu werden.

# 6 Du musst, um Muskeln aufzubauen im Wiederholungsbereich von 8-12 Wiederholungen trainieren

Wir müssen um Muskeln aufzubauen definitiv nicht im Wiederholungsbereich von 8-12 Wiederholungen trainieren. Um einen bestmöglichen Muskelaufbau zu erreichen, solltest Du variieren, mal mehr als 8-12 Wiederholungen und mal weniger und dafür mehr Gewicht.

 

Also keine Panik, wenn Du mal mehr als 12 Wiederholungen machst und nicht bei 12 aufhörst, genau dasselbe wenn Du mit mehr Gewicht nur 5 Wiederholungen machst.

  • Trainiere mit unterschiedlichen Wiederholungszahlen und achte dabei auf Dein Trainingsvolumen.

# 7 Du musst vor dem Training Kohlenhydrate essen

Dies ist ein weiterer Mythos, welcher sich hartnäckig hält. Brauche ich Kohlenhydrate vor dem Training um mehr Power zu haben und dadurch mehr Muskeln aufzubauen? Auch hier, definitiv NEIN.

 

Das Gegenteil ist der Fall, da durch die Einnahme von Kohlenhydrate vor dem Training, Dein Magen voll ist, und dadurch Dein Körper mit der Verdauung beschäftigt ist, fehlt Dir dadurch unter anderem das Blut im Muskel.

  • Du brauchst keine Kohlenhydrate (Carbs) für Power.

# 8 Zu viel Proteine / Eiweiss ist ungesund

Dies ist einer meiner Lieblings Mythos, ich werde öfter gefragt, ob eine eiweissreiche Ernährung, den nicht ungesund sei. Leider hält sich dieser Mythos hartnäckig, ist jedoch komplett falsch. Eine hohe Protein zufuhr ist definitiv nicht ungesund.

  • Es ist gesund, sich eiweissreich zu ernähren, sättigt länger und ist gut für die Muskeln.

# 9 Du kannst kein Fett verlieren und gleichzeitig Muskeln aufbauen

Viele auch erfahrene sagen, dass Du kein Fett verlieren kannst und gleichzeitig Muskeln aufbauen. Es ist jedoch definitiv machbar. Ich selbst habe vor knapp 3 Jahren enorm an Fett verloren und dabei Muskeln aufgebaut. Ich habe schon zu vor immer Sport gemacht, jedoch nicht in dieser Intensivität, mit Fokus und gezielt. Es ist jedoch definitiv und bewiesen, dass dies nicht nur bei Anfängern funktioniert, sondern auch bei fortgeschrittenen Athleten.

 

Wichtig an dieser Stelle: "Du darfst aber nicht das umwandeln von Fett direkt in Muskeln verwechseln, dass ist wiederum etwas ganz anderes, was nicht funktioniert".

 

Es ist sogar ein "effektiver“ Weg, mit einem leichten (Betonung auf leichten) Kalorien -Defizit Muskeln aufzubauen. Klar geht es schneller und einfacher mit einem Kalorien –Überschuss Muskeln aufzubauen, jedoch wirst Du es nicht verhindern können, dass auch Dein Körperfettanteil steigt.

 

Dies ist ein sehr komplexes Thema und ich will an dieser Stelle nicht falsch verstanden werden. Klar bedeutet es stumpf ausgedrückt, Kalorien –Defizit = abnehmen und Kalorien –Überschuss = zulegen, dies ist schon klar.

  • Es ist jedoch möglich, dass Dein Fett weniger wird und Du gleichzeitig Muskeln aufbaust.

# 10 Das anabole Fenster

Gibt es ein anaboles Fenster?

Anaboles Fenster bedeutet, eine bestimmte Zeit direkt vor und direkt nach dem Training, wo der Körper besonders bereit ist, Nährstoffe aufzunehmen. Es ist so, dass es dieses Fenster gibt. Es ist jedoch nicht so, dass wenn Du mal nicht direkt etwas isst, Du gleich Muskeln verlierst. Es ist kein muss, direkt nach dem Training etwas zu essen, jedoch ist es so, dass eine kurze Zeit vor und nach dem Training wo das anabole Fenster genannt wird existiert.

 

Ich selbst nehme meistens vor dem Training etwas Eiweiss zu mir und oft nach dem Training eine Banane oder ein paar Maiswaffeln und somit eher Kohlenhydrate. Ich finde es macht Sinn, und ist schon nur für den Kopf eine gute Sache, wenn er nach der Anstrengung eine kleine Belohnung erhält. Zudem wird es zu einer Gewohnheit oder gar zu einer Tradition, was überhaupt nicht falsch ist.

  • Es ist jedoch nicht der Fall, dass Du ansonsten Muskeln abbaust, nein der Körper ist lediglich in diesem Fenster besonders aufnahmebereit. Es reicht auch locker aus wenn Du ca. 1 Stunde später zuhause isst, das Fenster schliesst nicht gleich nach dem Training. 😉

# 11 Wer nach 18 Uhr noch etwas isst, nimmt zu

Das können wir so definitiv nicht sagen. Es kommt immer auf deine gesetzten Ziele an. Willst Du beispielsweise abnehmen, kannst Du ab dem späten Nachmittag die Kohlenhydratzufuhr einschränken.

 

Du solltest jedoch am späten Abend keine schwer verdaulichen Lebensmittel mehr zu Dir nehmen. Das führt unter anderem dazu, dass die Schlafqualität leidet.

  • Es stimmt nicht, dass Du nach 18 Uhr nichts mehr essen sollst. Empfehle ich Dir jedoch, bevor Du schlafen gehst bewusst und gesund (wie natürlich auch sonst immer 😉) zu essen.

# 12 Nur Ausdauertraining hilft beim Fettabbau

Das stimmt so ganz und gar nicht. Wie oft sehe ich Leute im Fitness-Studio, welche stundenlang auf dem Stepper oder Crosstrainer stehen. Zunächst haben sie noch sichtbare Erfolge, jedoch lassen diese irgendwann nach und stagnieren. Woran liegt das? Nun, zunächst gewöhnt sich der Körper schnell an eine Belastungsform zum anderen bedeutet dies nicht, dass der Körper keine Fettreserven bildet.

 

Ganz im Gegenteil, der Körper ist klug und legt sich dadurch oft einen kleinen Vorrat an Fett an. Wichtig ist das kombinierte Krafttraining. Muskeln verbrennen nämlich Fett!

  •  Bauen wir Muskeln auf und kombinieren dies mit dem Ausdauertraining schmelzen die Pfunde.

Fazit

Es gibt unzählige weitere Mythen, welche ich Dir zu einem späteren Zeitpunkt aufzeigen will. Zu sämtlichen bereits genannten Mythen, findest Du detaillierte Blogartikel in unserem Lifebuilders24 Blog.

 

Ich empfehle Dir, Dich nicht durch irgendwelche Mythen und "Neinsager" von Deinem Training abbringen zu lassen. Zieh Dein Ding durch, probiere aus was funktioniert, frage gute Trainer um Rat und vor allem bleib sprichwörtlich am Ball.

 

Durch Motivation, die nötigen Ziele, konsequenter Fokus und eiserner Disziplin erreichst Du alle Deine Ziele.

 

Passend hierzu empfehle ich Dir "Arnold Schwarzeneggers 6 -Regeln für Erfolg". 

 

 

"Es gibt keine Abkürzungen für den Erfolg. Es gibt ausschließlich Wiederholungen, Wiederholungen und nochmals Wiederholungen." -Arnold Schwarzenegger

 

 


Passende Produkte zum Thema "Sport und Fitness":

 

More Nutrition

  • Die Produkte von MORE NUTRITION wurden nach den neusten wissenschaftlichen und in der Praxis getesteten Erkenntnissen entwickelt und hergestellt.

  • Zu unserem ausführlichen Blogartikel und Testbericht der Blackroll gelangst Du hier
  • Zu unseren Blogartikeln Testbereichten von More Nutrition "Essentials O3-D3-K2" und "Every Workout"



"Dieser Blog ist basierend aus meinen Lebenserfahrungen und ist rein meine Ansicht der Dinge, fernab jeglicher Rechthaberei. Ich freue mich über Ergänzungen, Feedback und Anregungen jeglicher Art." ☺

Die empfohlenen Produkte ist sogenanntes Affiliate Marketing.


Alles Gute wünscht Dir

Lifebuilders24

Daniel Zürcher

Kommentar schreiben

Kommentare: 0