Die Macht Deines Unterbewusstseins


Schön, dass Du wieder da bist

 

„Die Erkenntnis, dass das Unterbewusstsein durch Gedanken gelenkt werden kann, ist vermutlich die größte Entdeckung aller Zeiten.“ - William James

 

 

In diesem Blogartikel erfährst Du, wie Du die Macht Deines Unterbewusstseins nutzt, um unaufhaltsam zu werden.

 

95% unterbewusst, 5% bewusst

Dein Unterbewusstsein ist auf dem Weg, Deine Ziele zu erreichen Dein grösster Freund oder Dein grösster Feind.

Nur rund 5% unserer Handlungen werden Bewusst ausgeführt, während die restlichen 95% unterbewusst passieren. Bedeutet, wenn Du positive Gewohnheiten in Deinem Unterbewusstsein verankert hast, Du automatisch erfolgreich wirst, im Gegensatz dazu, ist der Misserfolg bei negativ verankerten Gewohnheiten und Glaubenssätze vor programmiert. Dein Unterbewusstsein zu programmieren, ist einer der wichtigsten Aufgaben um erfolgreich zu werden und Deine Ziele zu erreichen. Egal um welche Ziele in welchem Bereich Deines Lebens es sich hierbei handelt.

 


Es ist möglich, Dein Unterbewusstsein zu beeinflussen

Du kannst selbst bestimmen, was Du in Dein Unterbewusstsein lässt. Leider passiert dies bei vielen Menschen durch fremde Einflüsse oder Zufälle. Wenn Du Dein Unterbewusstsein auf Deine Seite holst, werden sich Deine Ergebnisse schnell und kontinuierlich verbessern.

 

Nun besprechen wir, wie Du Dein Unterbewusstsein schnell und effizient beeinflussen kannst. Du kannst es auch mit einem Computer vergleichen, auf dem Programme installiert werden. Deshalb sprechen wir hier vom Unterbewusstsein umprogrammieren. 

 

Beim Programmieren Deines Unterbewusstseins, gilt es eine Grundregel zu beachten: Der Grund warum wir unser Unterbewusstsein beeinflussen wollen, ist um dadurch unsere Art zu denken zu beeinflussen was letztendlich dazu führt, wie wir uns fühlen und verhalten. Unser Verhalten ist danach verantwortlich, wie wir leben und was für Ergebnisse wir erzielen.

 

Es geht also darum, das wir mit Hilfe unseres Unterbewusstseins unser Verhalten, so beeinflussen, dass wir dadurch unseren Träumen und Zielen näher kommen.

 


Unterbewusstsein umprogrammieren

Unsere Gedanken sind repetitiv, heisst wenn wir einen Gedanken regelmässig bewusst denken, wird unser Unterbewusstsein unseren Gedanken multiplizieren und wiederholen.

 

Wenn Du beispielsweise Dankbar bist, für all die Dinge die Du hast, wird Dein Gehirn im Alltag automatisch mehr Dinge finden, für die Du dankbar sein kannst und weniger auf die Dinge achten, von denen Du denkst, dass sie Dir fehlen. Wenn Du Dir positive Dinge aufschreibst und Deine Zukunft positiv planst, beeinflusst dies Dein Unterbewusstsein. Es geht dabei nie darum, innert kürzester Zeit die Welt zu verändern, sei Dir aber die Mach der konstanten Arbeit bewusst.

 

Es ist wie beim Aufbau Deines Unternehmens oder Deines Körpers durch zum Beispiel Krafttraining, Du musst lange Zeit mit vollem Einsatz daran arbeiten und es wird früher oder später „fruchten“.  

 

Mit der Zeit fokussiert sich Dein Unterbewusstsein, worauf Du es programmiert hast, ihm ist egal ob positive oder negative Dinge, es macht was Du ihm sagst, sei Dir dessen immer bewusst.

 


Dein Unterbewusstsein wird von 2 Kernelementen gesteuert, diese geben ihm vor wie Du denkst und Du Dich verhältst

Das erste Element sind Ziele

 

Wie essentiell Ziele sind, wird Dir vermutlich bekannt sein. Es gibt zu diesem Thema einiges was Du beachten sollst, deshalb empfehle ich Dir meinen Blogartikel zum Thema: "Ziele".

 

Folgende Punkte sind wichtig, damit Dir Ziele dabei helfen schneller in die gewünschte Richtung zu kommen.

 

Ziele

Sei spezifisch, umso spezifischer Deine Ziele sind, umso genauer kann Dein Unterbewusstsein daran arbeiten. Du musst Dir zum Beispiel sagen bis zum Tag "X“ werde ich so dieses Leben führen oder so und so viel verdienen und nicht einfach nur: "Ich will das und das haben."

 

Anschliessend musst Du Dein „Warum“ finden. Es geht hier darum, die Dinge zu finden, weshalb Du etwas willst oder tust. Finde heraus, was Du hinter Deinen wünschen haben willst. Du musst Dich Fragen warum Dir etwas wichtig ist und auf diese Antwort fragst Du wieder Warum Dir dies wichtig ist, bis Du schlussendlich zu Deinen echten Antrieben im Leben kommst.

 

Lass mir Dir das ganze erklären:

Du arbeitest jeden Tag eine bestimmte Anzahl Stunden an deinem Geschäft, Deinem Ziel und so weiter. Darauf stellst Du Dir Fragen, wie:

  • "Warum ist mir das wichtig?" Antwort: "Ich will mein eigener Chef sein."
  • Auf diese Antwort stellst Du Dir erneut die Frage: "Warum ist das mir wichtig?" Antwort: "Ich will unabhängig von anderen Menschen sein."
  • Auf diese Antwort stellst Du Dir erneut die Frage: "Warum ist das mir wichtig?" Antwort: "Ich kann tun und lassen, was, wo und wann ich will."
  • Auf diese Antwort stellst Du Dir erneut die Frage: "Warum ist das mir wichtig?" Antwort: "Ich kann so viel Zeit mit meiner Familie und Freunden verbringen wie ich will."
  • Auf diese Antwort stellst Du Dir erneut die Frage: "Warum..."

 

Dies ist jetzt ein freies Beispiel, egal auf welchen Lebensbereich, es spielt keine Rolle wann Du dies anwendest, es geht darum, das Dein Unterbewusstsein dadurch Dein Verhalten verknüpft, weshalb Du täglich bestimmte Dinge tust oder eben nicht tust.

 

Je tiefer und öfter Du so Deine Ziele hinterfragst, umso mehr Antrieb werden sie Dir geben. Du kannst es damit vergleichen wie, dass Du immer vom Ende her denken sollst. Dies bedeutet, dass Du bei Deinen Handlungen das Endresultat vor Dir sehen kannst und dadurch weisst ob Du das richtige tust oder nicht. Mehr dazu findest Du im Artikel über „Vom Ende her denken“.

 

Unser Bewusstsein denkt eher in Sprachen, also in Wörtern und Sätzen, während unser Unterbewusstsein mehr in Bildern und Erfahrungen denkt. Erschaffe Dir also ein mentales Bild deiner Ziele statt es nur in Wörtern auszuformulieren.

 

Um Deine Ziele danach zu erreichen, konzentriere Dich nicht allzu sehr auf Deine Ziele… Was? Ja Du hast richtig gehört. Um erfolgreich zu werden, ist es wichtig, Dich nicht zu sehr auf Deine Ziele zu fokussieren. Dies klingt widersprüchlich und deshalb lass es mir Dir erklären:

 

Du hast keinen direkten Einfluss auf Deine Ziele, denn Du kannst nicht einfach Geld auf Dein Konto schreiben, Dir Deinen Traumpartner aussuchen oder einfach so Deine Traumfigur haben. Wenn Dir jemand etwas anderes sagt, lügt er.

 

Es gibt kein Investment, welches Dich über Nacht mit zugesicherten Renditen von 1000% reich macht oder das Wundermittel um schlank und Muskulös zu werden. Auch wenn uns diese Versprechen oft über den Weg laufen, es ist immer abzocke.

 

Du kannst Deine Verhaltensweisen kontrollieren und anpassen, welche Dich schlussendlich zu Deinem Ziel führen. Du sollst also visualisieren, welche Person Du werden willst und welche Verhaltensweisen Du an den Tag legen willst. Stelle Dir dabei vor wie Du täglich an Deinem Projekt (Egal welches) arbeitest und Dein Unterbewusstsein macht sich an die Arbeit Dir beim Umsetzen zu helfen. Dein Unterbewusstsein, kann schlichtweg Vorstellung und Realität nicht voneinander unterscheiden. Somit nimmt es Deine visuellen Vorstellungen als das richtige Verhalten an.

 


Zweites Kernelement: Glaubenssätze

 

Ich habe hier bereits einen ausführlichen Artikel über Glaubenssätze und wie Du diese zu Deinem Vorteil änderst geschrieben.

 

Der Einfluss von Glaubenssätzen

Glaubenssätze beschreiben unser Selbstbild, wer wir sind, wie wir uns verhalten und unser Bild von der Welt. Dadurch sind sie Richtlinien für unsere Verhaltensweisen.

  • Wenn Du von Dir sagst: Ich bin Diszipliniert, wirst Du Dich viel mehr diszipliniert verhalten und es fällt Dir beispielsweise viel einfacher keinen Alkohol oder Fastfood zu konsumieren.
  • Wenn Du Dir sagst: Ich bin schüchtern, fällt es Dir viel schwerer auf Menschen zu zugehen.

Wir verhalten uns immer nach unseren Glaubenssätzen. Mit positiven Glaubenssätzen, kommst Du automatisch voran, während Du mit negativen eher dazu neigst zu zögern und Dich zu sabotieren.

 

Zum Glück kannst Du Glaubenssätze herausfinden und die schlechten ändern oder löschen. Dies bedeutet Zeit und Arbeit, ist aber machbar.

 


Umprogrammieren Deines Unterbewusstseins

Folgende Fehler machen die meisten Menschen beim Programmieren ihres Unterbewusstseins.

  • Deine Glaubenssätze müssen glaubhaft sein. Du bist nicht von heute auf Morgen beispielsweise Milliardär nur weil Du Dir dies täglich sagst. Du musst Dir zum Beispiel sagen: Ich baue mir bis 01.01.2020 durch meine Geschäfte (…) ein Vermögen von (…) auf.
  • Deine Affirmationen und Ziele müssen spezifisch sein. Es reicht nicht, wenn Du lediglich sagst ich erreiche alles, sondern was, wie und bis wann willst Du erreichen? Zum Beispiel: Bis am 01.01.2020 habe ich durch Sport und gesunder Ernährung (…kg) abgenommen / Muskeln aufgebaut und wiege (...kg).
  • Arbeite nicht nur an der Oberfläche, sammle Beweise weshalb Du etwas erreichen kannst und wirst. Ein Beispiel dafür, kann sein das Du gerade aktiv diesen Blog über Sport und Persönlichkeitsentwicklung liest 😉.

 


Mein Fazit

Wenn Du diese Dinge umsetzt, Dir Infos Deiner Vorbilder über Bücher, andere Blogartikel, YouTube Videos usw. konsumierst und vor allem das wichtigste, nämlich ins Umsetzen und handeln kommst, wirst Du automatisch in eine Aufwärtsspirale kommen. Es ist wirklich wichtig, dass Du Dein Warum kennst.  

 

  • Warum gehe ich heute ins Fitnessstudio und nicht in die Bar…
  • Warum lese ich heute dieses Buch und lasse mich nicht durch meinen TV berieseln
  • Warum esse ich jetzt dieses Gemüse und nicht die Pizza….
  • Warum trinke ich Wasser und nicht wie meine Kumpels Alkohol…

 

Gib Deinem Glaubenssatz die notwendigen Wurzeln und verankere diese in Deinem Unterbewusstsein.

 

Lerne Deine Glaubenssätze. Dies ist kein spirituelles „wischiwaschi“, sondern das lernen, analysieren und bearbeiten von neuen Informationen. Genau wie wenn Du eine neue Sprache lernst oder in diesem Fall wohl eher eine Programmiersprache 😉. Du bestimmst dadurch die Inhalte Deines Lebens und lässt Dich nicht fremdbestimmen oder verfällst der Modeerscheinung des „Betreuten Denkens“.

 

Lerne Deine Glaubenssätze so lange bis Du sie vollkommen verinnerlicht hast und sie dadurch in Deinem Leben die gewünschten Ergebnisse hervorrufen.

 

Wenn Du täglich daran arbeitest, entsteht in Deinem Unterbewusstsein ein Navigationssystem, welches Dich an Deine Ziel und Träume führt.

 

Werde jetzt aktiv und erziele Deine gewünschten Ergebnisse ☺. 

 

 

“Hindernisse sollten Dich nicht aufhalten. Wenn Du gegen eine Wand läufst, dreh Dich nicht um, gib nicht auf. Finde heraus wie Du darüber klettern, hindurchgehen oder aussen rum gehen kannst.”

Michael Jordan

 


Buchempfehlungen zum Thema "Unterbewusstsein":

 

*Die zusammengefassten Bücher findest Du hier...



"Dieser Blog ist basierend aus meinen Lebenserfahrungen und ist rein meine Ansicht der Dinge, fernab jeglicher Rechthaberei. Ich freue mich über Ergänzungen, Feedback und Anregungen jeglicher Art." ☺

Die empfohlenen Produkte ist sogenanntes Affiliate Marketing.


Alles Gute wünscht Dir

Lifebuilders24

Daniel Zürcher

Kommentar schreiben

Kommentare: 0