· 

Visualisiere Dich ans Ziel


Schön, dass Du wieder da bist

Heute will ich mit Dir über das Visualisieren sprechen. Ich will Dir erklären um was es sich beim Visualisieren handelt, sofern Du noch nie etwas davon gehört hast, was das Visualisation überhaupt ist und was das viele Menschen falsch machen oder nicht wissen.

 


Was ist Visualisieren?

Visualisieren bedeutet Dir etwas vorzustellen, respektive das erreichte Ziel bereits vor dem inneren Auge zusehen. Du siehst etwas, was Du wirklich haben willst, als wäre es schon da. Oft wird visualisieren als Tagträumen abgetan, wobei es aus meiner Sicht klar mehr ist.

 

Lange wurde das Visualisieren eher etwas belächelt und nicht ernst genommen, jedoch hat sich dies in vergangenen Jahren extrem verändert, da sehr viele erfolgreiche Menschen davon sprechen, Visualisation anzuwenden oder besser gesagt es bereits angewandt haben um bestimmte Ziel zu erreichen.

 

"Visualisieren", ist mehr als sich nur ein geistiges Bild vor Dir zu sehen. So sollte es Dein Ziel sein, Dich beim Visualisieren gut zu fühlen. Außerdem schließt die Visualisierung auch andere Sinne mit ein.

 

Einige Tipps für ein erfolgreiches Visualisieren in Kürze:

 

  • Generell gilt, je konkreter und detaillierter du dir etwas vorstellst, desto besser.
  • Einige Anhaltspunkte für das Visualisieren von greifbaren/sichtbaren Dingen, Dimensionen, Formen, Farben, Oberflächen.
  • Einige Anhaltspunkte für das Visualisieren von nicht greifbaren Dingen sind Deine Gefühle, Deine Stimmung, Deine Freude über den erfüllten Wunsch.
  • Um gut visualisieren zu können, solltest Du Deine Augen schließen.
  • Nutze all Deine fünf Sinne.
  • Visualisiere wie etwas aussieht, wie es sich anfühlt und anhört und evtl. auch wie es riecht oder schmeckt.

 

 


Sehe und fühle Dich bereits am Ziel

Die Vorstellung Tesla im Weltall

Mohamed Ali sagte: „Ich war bereits der Grösste, bevor ich es war“.

 

Arnold Schwarzenegger hat seine nicht vergleichbare Karriere bereits als junger Mann im abgelegenen Dorf Thal in Österreich vor sich gesehen, wo er noch nie in Amerika gewesen war.

 

Menschen wie Elon Musk (Tesla und SpaceX) und Jeff Bezos (Amazon und Blue Origin), sehen all ihre Visionen vor ihrem inneren Auge als bereits verwirklicht, wenn viele sie noch auslachen, als Träumer oder gar Spinner bezeichnen.

 

Aber auch Thomas Alva Edison wusste trotz "zig" Fehlversuchen, dass er die Glühbirne erfinden würde, genau wie Henry Ford unter anderem seinen V8 Motor. Beide und "zig" andere wurden für ihre Visionen ausgelacht. Sie hatten jedoch das Ziel bereits vor dem inneren Auge und es zum Glück trotz Wiederstand durchgezogen. Es gibt tausende Beispiele von Personen, welche ihre Ziele bereits als erreicht gesehen haben, lange bevor sie da waren.

 

Lass es mich Dir so sagen:

Wir stellen uns etwas vor, sich etwas "VOR" stellen, die deutsche Sprache sagt es eigentlich schon, Du stellst etwas "vor" dich hin und siehst es mental bereits "Vor Dir".

 

All die Menschen, welche immer sagen, ich bin lieber realistisch und lass mich mit diesem Thema in Ruhe, sollten da etwas Vorsichtig sein. Denn, wir Visualisieren so oder so, jeder stellt sich bestimmte Dinge "vor". Oft sind es leider negative "VORSTELLUNGEN" wie: Ich bin zu Dick, ich verliere meine Arbeit, meine Partnerin / mein Partner geht mir bestimmt fremd, aus mir wird nie was, das kann ich halt von Natur aus nicht und so weiter und so fort. Dies alles sind auch "VORSTELUNGEN" und Visualisationen, wo leider das negative visualisiert wird und dadurch meistens eintritt. Bitte pass also auf was Du Dir "Vorstellst" und dadurch visualisierst ohne es ernsthaft zu glauben.

 


Zellen unterscheiden nicht zwischen dem, was das Gehirn sendet

Zellen und Gehirn beim visualisieren

Es gibt ist ein US-amerikanischer Entwicklungsbiologe und Stammzellforscher namens Bruce Harold Lipton. Er trat besonders durch die Verbreitung des Gedankens hervor, dass die Gene und die DNA durch Gedanken und Einstellungen eines Menschen beeinflusst werden können. Eines seiner Bücher heisst „the biology of belief“ zu Deutsch „Intelligente Zellen“. In diesem Buch schreibt er, dass unsere Zellen nicht wirklich die Möglichkeit haben zu unterscheiden was echt ist und was nicht. Heisst, die Zellen unseres Körpers bekommen Signale von unserem Gehirn. Unser Gehirn nimmt die Aussenwelt war und reagiert darauf was es sieht und war nimmt.

 

Unsere Zellen reagieren danach auf die Impulse unseres Gehirns.

 

Heisst auch, wenn wir uns etwas vorstellen, was uns Angst macht,  bekommen wir Angst, wenn Du Dich an etwas erinnerst was Dich in der Vergangenheit aufgeregt hat, kann Dein Herz jetzt schneller schlagen, Dein Blutdruck steigt und Du beginnst beispielsweise an zu schwitzen etc., obwohl sich gerade nichts in Deiner Aussenwelt verändert hat.

 

Woher kommt das? Es kommt davon, dass Du Dir eben etwas vorstellst und erinnerst. Du hast in diesem Moment ein Bild vor Dir und projizierst es in Dein Gehirn. Weil wir Unterbewusst andauernd visualisieren, sprich jeder von uns visualisiert. Die essentielle Frage dabei ist, visualisierst Du etwas, dass Dich antreibt  oder etwas, was Dich blockiert oder zurückhält? Glaube mir an dieser Stelle, unterbewusst passiert viel mehr als sich die meisten denken.

 

Schau Visualisation als einen Blick in die Zukunft an. Was willst Du in Zukunft sein und vor allem wer willst Du sein.

 

Wichtig ist das Du es richtig siehst und bereits spürst. Dies ist ein wichtiger Punkt, viele Menschen stellen sich es einfach nur so nebenbei vor, sie wollen eine Beziehung, einen besseren Job einen fitteren Körper, mehr Geld usw., sie machen sich ein Visionboard alles gut und recht aber sie versetzten sich nicht bereits schon in diese zukünftige Person, in dieses Gefühl herein. Es ist nämlich nahe beieinander ob es ein Wunsch ist oder ob Du es wirklich willst und dadurch wirst. Stelle Dir somit vor, wie es sich anfühlt wen Du beispielsweise deinen Traumberuf hast, Deine Traumfrau oder Traummann, Deinen Traumkörper oder Dein ersehntes Vermögen.

 

Wie fühlt es sich an in diesem Zustand zu sein…

Vielen fällt es schwer, sich etwas vorzustellen, was noch nicht Wirklichkeit ist. Umso öfter Du es bewusst machst und dazu Deine limitierenden Glaubenssätze auflöst umso leichter wird es Dir fallen. Auch hier musst Du fleissig daran üben, üben und üben.

 

Mach Handlungen, Fähigkeiten und Charakterzüge die Du haben willst real und lebe als könntest und hättest Du diese schon.

 

Wie fühlst Du Dich, wenn Du etwas machen musst was beim letzten Mal schief gelaufen ist wie z.B sprechen vor fremden Menschen? Du wirst bei Gedanken daran bereits nervös und Dein Herz schlägt schneller. Wir stellen uns oft das negative so real vor, tun dies aber beim positiven nicht. So viele Menschen sind trainiert und Experten darin das negative zusehen, dass sie es in jeder Phase des Körpers spüren, als wäre es schon geschehen und deswegen ist es so als wäre es schon geschehen. Diese Menschen sehen das Scheitern und die Niederlage schon so oft bis es eintreffen muss, es geht schlichtweg nicht anders, denn wie gesagt, unsere Zellen unterscheiden da nicht ob es gut oder schlecht ist.

 


Lass Dir nicht fremde Visionen aufdrücken, visualisiere selbst

Als Kind haben wir geträumt und uns vorgestellt, dass wir alles können leider bekommen die Kinder jedoch früh von den Eltern und der Gesellschaft aufgedrückt was realistisch ist und was nicht.

 

Wir haben als Kinder sehr wenig TV geschaut und zum Glück fast keine Computer spiele oder andere Games gespielt, wofür ich heute sehr dankbar bin. Ich habe tagelang geträumt was ich mal machen will und meine Kindheit sehr genossen. Warum erwähne ich das hier? Nun, wenn Du TV schaust oder Spiele „zockst“, beschäftigst Du Dich damit einer Welt, welche für Dich kreiert wurde und Dir aufgedrückt wird. Etwas was jemand für Dich ausgedacht hat.

 

Passend dazu gelangst Du hier zu meinem Blogartikel:Dein Fernseher steht zwischen Dir und Deinem Erfolg“.

 

Es ist aber etwas komplett anderes, wenn Du Deine Träume und Ziele visualisierst, denn es sind DEINE, in DEINEM echten Leben. Diese ist eine Fähigkeit, welche wir eigentlich von klein auf haben, vielen aber leider im erwachsen werden verloren geht. Wenn Du einem Kind in einem leeren Raum ein Stück Papier und einen Stift gibst, beginnt es sich selbst zu unterhalten und zeichnet irgendetwas ohne gross darüber nachzudenken.

 

 

 

Dasselbe musst Du auch als Erwachsener machen, Du bist der Erschöpfer Deiner Gedanken. Erschöpfe die richtigen Gedanken und Denke Gross! -Daniel Zürcher

 


Jeder und jede Visualisiert ständig

Hast Du Dir schon einmal überlegt warum viele Menschen eine Lüge so oft erzählen bis sie sie danach selbst glauben? Es ist extrem, irgendwann ist diese Lüge so sehr verankert bis derjenige sie fest glaubt und es zu seiner Wahrheit geworden ist. Belüge Dich somit selbst mit positiven Dingen, wie ich habe dies und jenes erreicht und erschaffen und es wird sich in dir festigen und Du wirst es dadurch erreichen.

 

Du wirst jetzt einwenden:

Was ich soll mich belügen? Wir sprechen hier nicht von einer unmoralischen Lüge, wo jemand zu Schaden kommt, im Gegenteil! Nun, lass es mich Dir so erklären. Es ist doch so oder so eine Lüge, wenn Du Dir vorstellst was zum Beispiel in einem Jahr ist. Eine Lüge, da Du es schlichtweg nicht weisst. Warum denn diese vermeintliche Lüge nicht positiv vorstellen?

 

Festige Dir Unterbewusst Dein Ziel, sehe das Endprodukt vor Deinem inneren Auge und Du wirst es erschaffen oder erreichen.

 

 

 

Optimisten sind die wahren Realisten. - Daniel Zürcher

 

  • Nochmals, wenn Du sagst Visualisation ist doch Quatsch, sei Dir bewusst, Du visualisierst so oder so und leider zu oft negativ!
  • Beim Visualisieren bist Du schon da wo Du hin willst, nicht was Du aus dem sogenannten Mangeldenken sein möchtest.
  • Du musst am Ziel sein, es Leben und fühlen, egal wie abgedroschen die für Dich klingen mag!

Donald Trump war bereits Präsident der Vereinigten Staaten, als in alle belächelt und beschimpft haben und sich dabei über Dinge wie seine Frisur lustig gemacht haben. Du kannst von Donald Trump halten was Du willst, aber in genau dieser Zeit ist er gedanklich das erste Mal ins Weisse Haus eingezogen und seitdem nie mehr ausgezogen. Es folgte nach seiner Wahl lediglich der Physische Einzug. Er war lange vorher dort.

 

Elon Musk mit SpaceX und Jeff Bezos mit Blue Origin sind mit ihren privaten Raumfahrt Unternehmen beide bereits auf dem Mars, sie müssen es nur noch Umsetzen, gedanklich sind beide jedoch dort. Das ist wohl der Grund warum sie mehr erreichen als Staatlich geförderte Raumfahrt Unternehmen wie die NASA.

 

 

 

Kreiere dir deine Realität und hör nicht auf die „Neinsager“! Alles was Du jetzt und hier hast war mal ein Gedanke in Deinem Kopf.- Daniel Zürcher

 


Schreib selbst die Geschichte Deines Lebens

Erfolg ist machbar

Ich habe Dir hier eine kleine Übung welche Du machen sollst:

 

Du schreibst 3 Briefe was Folgende Leute an Deiner Beerdigung über Dich, nach einem langen, glücklichen und erfüllten Leben sagen werden.

 

Der erste Brief ist von einem Familienmitglied wie z.B Tochter oder Sohn. Der zweite Brief ist von einem guten Freund und der dritte Brief von einer Person, welche Dich nur von ausserhalb gekannt hat, lass es z.B den Pfarrer oder den Bürgermeister Deiner Heimat sein.

 

Schreibe in diesem Brief welches Leben Du aus Sicht dieser Person gelebt hast. Respektive schreibe Dein Traumleben aus diesen drei Perspektiven aus auf. Wenn Dein Lebensziel ist 100 Jahre alt zu werden, beginne z.B mit den Worten: „Mein Liebevoller Vater“ (Brief eins), „Mein guter treuer Freund“ (Brief zwei), oder in der Variante 3, mit „Der / die grosszügige und Wohltätige Herr/ Frau………….., ist im Alter von 100 Jahren bei bester Gesundheit von uns gegangen.“

 

Danach schreibst Du Dein Leben auf als würdest Du Deine Grabrede hören. Schreibe wirklich genau auf, egal um welchem Lebensbereich es sich handelt, schreibe Dein Leben auf, wie Du es leben willst.

 

Ich hoffe Doch Du hast gedanklich und in Deinen Vorstellungen ein schönes Leben um aufzuschreiben, nicht von Deinen Gebrechen und Leiden im jungen wie im hohen Alter, sondern Dinge wie Glück, Liebe, Freiheit, Gesundheit, Reichtum, Erfüllung usw.! Dieser Brief kann so einiges in Dir auslösen und gleichzeitig ein Wegweiser für Dich sein, wo es im Leben hingehen soll. Du kannst diese Briefe laufend anpassen. Dieser Brief ist alleine für Dich, schreib somit genau auf was Du willst, denn nur Du wirst ihn sehen.

Lass Deiner Phantasie somit freien Lauf, ganz als wärst Du ein Kind, welches Superman/Superwoman, Fussballspieler oder Astronaut werden will…

  • Es gibt keine geographischen Begrenzungen.   
  • Es gibt keine finanziellen Einschränkungen.  
  • Es gibt keine gesundheitlichen Einschränkungen.   
  • Es gibt keine sozialen Einschränkungen.

 

Achte bei der Übung auch darauf, dass du dir keine Dinge ausmalst die gegen die Naturgesetze dieser Welt oder gegen die Funktionsweise unseres Körpers verstoßen würden. Es wäre beispielsweise hirnrissig sich vorzustellen dass man von nun an fliegen könnte oder einem von heute auf morgen ein dritter Arm wächst.

 

Passend dazu ist mein Blogartikel zum Thema: „Denken auf Papier

 


Anregung zum Nachdenken

Vor kurzem, habe ich in einem Migros Restaurant „alte“ Leute beim Nachmittagskaffe gezwungenermassen (sass daneben) belauscht.

Es ging dabei nur um allgemeine Lästereien, Rente und Täglich Gebrechen mit dazu gehörenden Arztbesuchen. Mir taten diese Leute echt leid. Warum nur solche Themen? Es gibt doch so viel Schönes auf dieser Erde. Zumal dieses Restaurant in einem der reichsten und schönsten Länder der Welt ist (Schweiz), wo es keine grösseren Probleme geben würde, war die Stimmung nur negativ.

 

Diese Leute sind vermutlich nett und lieb und bemerken dieses "negativ sein" nicht einmal mehr. So schade!

 

Ich wusste ja, dass bei vielen Menschen das Glas halb leer ist aber diese Szene hat mir es wieder neu aufgezeigt.

 


Mein Fazit:

Sei Dankbar und erschaffe Dir Dein Leben.

 

Viele Menschen überschätzen sich, was sie in einem Jahr erreichen können, unterschätzen aber was sie in 5, 10, 20, 30 Jahren erreichen könnten. Warum muss nimmer alles schnell gehen?

 

Visualisieren bedeutet, sich etwas mit dem Geist bildlich vorzustellen.

 

Da die Bilder in Deinem Kopf Deine "Realität" erschaffen, spielt das Visualisieren bei der Wunscherfüllung eine zentrale Rolle. Allerdings kommt es beim Visualisieren nicht so sehr auf das Bild selbst an, sondern viel mehr auf das Gefühl, das du während der Visualisierung empfindest.

 

Ich selbst habe es schon als Kind geliebt, mir meine Visionen zu machen. Zum Glück habe ich dies beibehalten und mich nicht verbiegen lassen.

 

Heute weiss ich genau von was ich spreche. Unsere Windturbine war anfangs auch nur eine Vision in unseren Köpfen, welche nun Schritt für Schritte Realität wird.

 

Unsere Vision Windturbine und was wir genau wollen, findest Du hier!

 


Buchempfehlungen zum Thema "Willenskraft entwickeln":

 



"Dieser Blog ist basierend aus meinen Lebenserfahrungen und ist rein meine Ansicht der Dinge, fernab jeglicher Rechthaberei. Ich freue mich über Ergänzungen, Feedback und Anregungen jeglicher Art." ☺

Die empfohlenen Produkte ist sogenanntes Affiliate Marketing.


Alles Gute und viel Erfolg, wünscht Dir

Lifebuilders24

Daniel Zürcher

Kommentar schreiben

Kommentare: 0