· 

Entfalte Dein volles Potential


Schön, dass Du wieder da bist .

 

„Erfolg besteht darin, dass man genau die Fähigkeiten hat, die im Moment gefragt sind.“ - Henry Ford

 

Nutze Dein Potenzial mit Lifebuilders24 #vollespotential

Kennst Du das Gefühl, dass dies nicht alles gewesen sein kann und Du noch einiges an Potenzial ausschöpfen könntest?

 

Viele Menschen kommen irgendwann in ihrem Leben an diesen Punkt. Ich selbst finde diesen Punkt gut. Es zeigt Dir auf, dass Du noch mehr vom Leben erwartest und Dich nicht mit dem "Status quo" zufrieden gibst.

 

Du bist an einem Punkt, der Dich zum Nachdenken bewegt und an dem Du Dir die Frage stellst, ob es das jetzt schon gewesen sei, oder ob Du vom Leben doch noch mehr erwarten könntest...

 

Fühlt sich Dein Leben irgendwie langweilig an. Hast Du es satt jeden Tag mehr oder weniger das gleiche zu tun? Oder Du spürst einfach, dass Dir irgendetwas fehlt und es da draußen etwas Größeres geben muss?

 

Eines steht definitiv fest:

"Niemand, wirklich niemand muss sich mit einem mittelmässigen Leben zufrieden geben!"

 

Jeder einzelne von uns hat die Chance, das Beste aus sich und seinem Leben zu machen und ein aussergewöhnliches Leben zu führen. Wie auch immer das für Dich aussehen mag.

 

Wichtig ist, dass Du dein Potenzial ausschöpfen willst und alles daran setzt, Dein Leben so schön zu gestalten, wie du nur kannst. Genauso wirst Du Wort wörtlich unaufhaltbar.

 


10 Punkte, die Du beim entfalten Deines vollsten Potentials beachten musst

 

1. Sei Dir über Deine Ziele im Klaren

 

Wenn es um Deine Wünsche geht, können Deine Träume nicht gross genug sein. Lass Dir niemals von irgendwem einreden, Deine Ziele seien zu gross oder zu unrealistisch. Es ist dein Geburtsrecht, Dir Deine Ziele selbst auszumalen, egal wie gross diese für andere scheinen können!

Ein Ziel, dass Dich aus Deiner Komfortzone lockt, ohne Dich zu erschlagen, sodass Du gar nicht erst anfängst daran zu arbeiten, ist am besten.

Wichtig ist, dass es dich motiviert und Du den Sinn darin siehst.

 

Schlüsselsatz: "Du darfst Dir so grosse Ziele setzen, wie Du sie Dir vorstellen kannst."


2. Sei mutig, stehe zu Deinem Leben

 

Es gehört schon ein wenig Mut dazu, um Dein vollstes Potenzial auszuleben.

Dies bedeutet jedoch, dass Du etwas verändern musst. Und Veränderungen mögen die meisten Menschen gar nicht.

Sei Dir dabei auch bewusst, dass einige Menschen nicht nur nicht sich selbst verändern wollen, sondern auch Dich vom Verändern abhalten wollen. Dies gehört zum Leben dazu… ignoriere die Neinsager! Du stösst auf deinem Weg auf Hindernisse. Vielleicht versteht dein Umfeld anfangs nicht, was Du da tust und wieso Du das machst.

 

Es gehört auch Mut dazu, jeden Tag Dein Bestes zu geben, um das Leben zu leben, dass Du Dir wünschst.

 

Hierzu empfehle ich Dir: Arnold Schwarzeneggers 6- Regeln des Erfolges


3. Finde Deine stärken und kombiniere sie mit Deinen Interessen

 

Es ist essentiell, dass Du diese beiden Bereiche kombinierst. Denn nur dadurch kannst Du auch Dein vollstes Potential entfalten. Ich bin der festen Überzeugung, dass jeder Mensch eine Gabe in sich trägt, wo er eine bestimmte Sache besser kann als die meisten anderen. Das schwierige ist jedoch, diese Gabe auch zu finden, deshalb versuchen es leider die meisten gar nie, sondern lassen sich tag täglich sagen, was sie zu tun und zu lassen haben. Eigentlich sehr traurig finde ich.

 

Wenn Du daran denkst, was Du gerne erreichen möchtest, überlege Dir einmal, wo Deine Stärken und aber auch Deine Interessen liegen. Es bringt schließlich nicht wirklich viel, eine Fähigkeit auszubauen, die dir überhaupt keinen Spass macht, denn dadurch landest Du immer wieder an einem Punkt, wo Du nicht weiter kommst.

 

Du wünscht Dir doch ein Leben, indem Du Dinge tust, die Du liebst, oder etwa nicht?

Umgekehrt verhält es sich jedoch so, hast Du Interessen, die nicht gerade zu Deinen Stärken zählen, kannst Du es Dir zur Aufgabe machen, besser darin zu werden.

 

Deine Interessen auszubauen und Dich mit Dingen intensiv zu beschäftigen, die Du gerne tust, ist übrigens auch gut für Deine Gesundheit. Du entspannst bei Tätigkeiten, die Du gerne tust und das beruhigt deinen gesamten Körper.


4. Habe Vorbilder zur Unterstützung

 

Es ist wichtig, dass Du Personen hast, welche Deinen Weg schon gegangen sind. Es muss nicht derselbe Weg in Form derselben Tätigkeit, desselben Alters oder desselben Geschlechts sein. Sondern jemand, welcher seinen Traum lebt und deshalb dafür konsequent gearbeitet hat. Sei Dir bewusst, niemand ist ohne Arbeit und Fleiss dort oben angekommen wo er nun ist.

 

Die erfolgreichsten Menschen haben immer Vorbilder, Mentoren oder Coaches. Es ist auch egal, wenn diese Person vor vielen Jahren gelebt hat und heute nicht mehr lebt. Wir leben in einer tollen Zeit, wo wir alle Informationen über unsere Vorbilder beschaffen können. Ich habe einige Vorbilder und das Glück, dass meine grössten Vorbilder Michael Schumacher, Arnold Schwarzenegger, Roger Federer und Elon Musk noch leben und dies hoffentlich noch lange tun.

 

*Wobei ich bei erst genanntem an dieser Stelle meine Teilhabe und die besten Genesungwünsche, an ihn und seine Familie aussprechen will: "Aus tiefstem Herzen alles Gute Schumi"!

 

Es ist eine tolle Sache, Dir Unterstützung, aber auch Inspiration bei anderen Menschen zu holen. Ausserdem spornt es extrem an, von jemandem zu lernen, der bereits dort ist, wo du hin willst.


5. Kontrolliere Deine Fortschritte

 

Du musst regelmässig schauen wie Du voran kommst und ob Du noch auf dem richtigen, Deinem Weg bist. Ich setze mich jeden Sonntag 1 Stunde hin, wo ichkomplett für mich bin und schaue meine gesteckten Ziele und Träume an, reflektiere die Vergangene Woche und schreibe mir meine Ziele und "TO DO’S" für die bevorstehende Woche an. Jeden 4 Sonntag erfolgt gleichzeitig dasselbe für den Monat. Zudem nehme ich mir in der letzten Woche des Jahres die Zeit um mein vergangenes Jahr zu analysieren und mir bewusst zu werden, was ich im kommenden Jahr erreichen will. Ich bin in dieser Zeit komplett für mich und gehe bewusst offline, damit ich nicht abgelenkt bin.

 

Du bemerkst dadurch zwangsläufig ob Du auf deinem Weg bist oder nicht.

 

Wie ich dabei genau vorgehe und welche Journale ich führe, findest Du hier.


6. Entwickle positive Gewohnheiten

 

Entwickle Gewohnheiten. Dinge die Du jeden Tag tust, werden Dich zu dem machen was Du sein willst. Diese Dinge können am Anfang oft etwas schwer fallen, da Du sie ja noch nicht gewohnt bist. Ich wusste noch genau, wie sehr ich mich zu Beginn für meine kalte Morgen dusche überwinden musste. Ebenso hat es gedauert zu Gewohnheit zu machen, 7 Tage die Woche immer früh aufzustehen, jedoch entwickelst Du genau durch diese Dinge die Disziplin, um Dein Leben so zu leben wie Du willst. Es soll definitiv nicht zu Deinem Schaden sein, sondern Dir dabei helfen Dein volles Potential auszuschöpfen und dadurch Dein Traumleben zu erschaffen.

 

Welche Gewohnheiten könnten Dir dabei helfen das Leben zu leben, welches Du Dir wünschst?

 

Natürlich geht das nicht immer von heute auf morgen, jedoch bringen Dich die richtigen Gewohnheiten an Dein Ziel. Beachte dabei immer, dass Du nicht dem sogenannten Thermostatteffekt zum Opfer fällst.


7. Sei Dir der Hindernisse bewusst

 

Irgendwas ist immer und Ausreden gibt’s es viele. Genau wie bei allem im Leben wirst Du auf und ab‘s erleben. Wichtig ist dabei, dass Du immer weitermachst und Dir dabei bewusst bist, wofür Du es machst und das Du unweigerlich an Dein Ziel gelangen wirst.

 

Deshalb ist es sinnvoll, wenn Du Dir über kommende Hindernisse bewusst bist.

 

Was könnte Dich davon abhalten, Deine Ziele zu erreichen? Wer könnte etwas gegen das erreichen Deines Zieles haben? Was tue ich, wenn ich meine gesteckten Etappenziele nicht erreicht habe?

 

Wenn Du Dir diese Fragen bereits vor dem Auftreten des Hindernisses stellst, hast Du es schon so gut wie beseitigt.


8. Sehe Dich am Ziel

 

Ob Du glaubst, Du kannst es, oder glaubst, Du kannst es nicht, Du hast in jedem Fall Recht. Oder anders ausgedrückt: Was Du erwartest, wird passieren.

 

Wenn Du  Ziele hast, Gewohnheiten entwickelst, die Dich bei der Erreichung dieser Ziele unterstützen und Disziplin an den Tag legst, dann gibt es keinen Grund an Dir zu zweifeln. Damit aber ganz sicher keine Zweifel aufkommen, hilft es dir vielleicht, Dein Leben, wie es sein wird, zu visualisieren.

 

Stelle Dir wann immer möglich vor wie Du Dein Ziel erreicht hast, wie es am erreichten Ziel ist, wie Du lebst, was Du „arbeitest“ (Deine Leidenschaft nicht Arbeit), mit wem lebst Du, Du hast all die Dinge welche Du Dir wüschst (nicht nur Materiell).

 

Arbeite mit Affirmationen und Autosuggestion. Mehr dazu erfährst Du hier.


9. Gib niemals auf

 

Das Erreichen deines vollen Potenzials ist ein lebenslanger Prozess. Du wirst auf Deinem Weg dorthin viele Ziele erreichen, aber du solltest das übergeordnete Ziel niemals aus den Augen verlieren: Werde jeden Tag ein wenig besser. Unsere Fähigkeiten sind nämlich nicht starr, sondern es gibt immer noch etwas Luft nach oben.

 

Fehlschläge sind niemals absolut.

Samuel Beckett hat mal geschrieben: „Versuch es nochmal. Scheitere nochmal. Scheitere besser.”  

 

Wenn du diesem einfachen Grundsatz folgst, wirst du deinem vollen Potenzial immer näher kommen.


10. Definiere die beste Version von dir selbst

 

Dein volles Potenzial auszuschöpfen bedeutet nichts anderes als die beste Person zu sein, die Du sein kannst. Da alle Menschen verschieden sind, musst Du für dich selbst festlegen, welche Erwartungen Du diesbezüglich an dich hast. Dafür musst du Dich vielleicht erst einmal noch besser kennenlernen.

  • Schreib deine Werte, Stärken und Schwächen auf.

Stelle Dir die richtigen Fragen:

  • Gibt es etwas, was ich schon immer lernen oder tun wollte zum Beispiel eine Sportart?
  • Finde ich, dass ich mich irgendwie verbessern könnte, sollte ich vielleicht freundlicher sein, oder höflicher oder durchsetzungsfähiger?
  • Gibt es irgendwelche physischen Faktoren an mir, an denen ich arbeiten könnte, wie zum Beispiel abnehmen, zunehmen oder Muskeln aufbauen?

Mein Fazit und Meine Tipps:

 

Dein Potential voll auszuschöpfen ist immer möglich. Bei den einen ist es mehr, bei anderen weniger. Ich lege Dir sehr ans Herz, es einfach zu tun und die beschriebenen 10 Punkte bestmöglich einzuhalten. Gerne möchte ich Dir noch folgende Ratschläge mitgeben.

  • Der, der sich selbst und seine Grenzen überwindet, kann neue Wege finden, um seine Ziele zu erreichen. Sei mutig und schaue immer wieder über den Tellerrand hinaus, um neue Fähigkeiten zu entdecken.
  • Mache Glück und Zufriedenheit nicht von anderen Menschen, Dingen oder Situationen abhängig. Du selbst bist dafür verantwortlich und kannst dafür sorgen, dass Du glücklicher und zufriedener wirst. Es nützt nichts, auf ein Wunder zu warten, denn Veränderungen und Verbesserungen kommen nicht von alleine. Wenn Du zurzeit nicht zufrieden bist, dann finde heraus, wieso und unternehme etwas dagegen.
  • Frisches, kreatives Denken ist wichtig, um Deine Möglichkeiten zu erweitern. Sei Dir dabei auch nicht zu schade oder zu stolz auch mal Rat von anderen Menschen einzuholen. Sei nicht stur und rechthaberisch, so kommst Du nicht weit und wirkst unsympathisch.
  • Genauso, wie Du die Verantwortung für Dein Glück übernehmen sollst, musst Du auch zu Deinen Fehlern stehen. Mache nicht andere dafür verantwortlich, wenn etwas nicht klappt oder Du nicht weiterkommst. Bringe Dich nicht in eine Opferrolle, sondern stehe dazu, wenn du etwas falsch gemacht hast und mache es das nächste Mal besser.
  • Wenn Du zu sehr darüber nachdenkst, was andere über Dich denken, oder Du dich gar bei anderen dafür entschuldigst, kannst du dich selbst nicht akzeptieren. Und wenn Du Dich nicht akzeptierst, kannst Du Dich auch nicht weiterentwickeln und Dein volles Potential ausschöpfen. Du bist niemandem Rechenschaft schuldig, so zu sein, wie Du bist. Sage Dir: „ Es ist mir egal, was andere von und über mich denken“. Hast Du dies Mal Geschäft, was gar nicht so einfach ist, da der Mensch gerne die Bestätigung anderer sucht, bist Du unangreifbar! Das heißt nicht, dass Du rücksichtslos sein sollst, ganz im Gegenteil, sei immer zu vorkommend, höflich und hilfsbereit gegenüber anderen.
  • Kenne weder Hass noch Neid, sei kein „Stänker“ und zeig Deine Dankbarkeit. Das Leben ist ein Geschenk, behandle es auch so! Je eher Du das erkennst, desto eher kannst Du Dich auf Deinen eigenen Weg zum Erfolg begeben.

Mach heute zum ersten Tag deines neuen Lebens und beginne jetzt damit, dein Bestes zu geben und zur Hauptrolle in deinem Lieblingsfilm zu werden. Schau nicht anderen beim Leben zu, sondern lebe selbst Dein Leben.

 

"Sowohl der Wiederstand im Training als auch der Widerstand im realen Leben führt ausschliesslich zur Bildung eines starken Charakters."- Arnold Schwarzenegger

 



Buchempfehlungen zum Thema: "Entfalte Dein volles Potential"

 

*Die zusammengefassten Bücher findest Du hier...



"Dieser Blog ist basierend aus meinen Lebenserfahrungen und ist rein meine Ansicht der Dinge, fernab jeglicher Rechthaberei. Ich freue mich über Ergänzungen, Feedback und Anregungen jeglicher Art." ☺

Die empfohlenen Produkte ist sogenanntes Affiliate Marketing.


Alles Gute und viel Erfolg, wünscht Dir

Lifebuilders24

Daniel Zürcher

Kommentar schreiben

Kommentare: 0